vs

Anke Helfrich Trio & Universitätschor Halle @ Women in Jazz

„I Have A Dream“ – Ich habe einen Traum. Der wohl berühmteste Satz Martin Luther Kings aus seiner Rede am 28. August 1963 beim Marsch auf Washington für Arbeit und Freiheit besitzt in der allgegenwärtigen Fremdenfeindlichkeit und Diskriminierung in aller Welt eine ungebrochene Aktualität. Im Kontext zu dem beeindruckenden Filmdokument leistet die Künstlerin ANKE HELFRICH ihre persönliche kreative künstlerische Aufarbeitung mit einer diesem Ereignis gewidmeten Komposition.
Im zweiten Teil des Konzerts verbreiten der UNIVERISTÄTSCHOR HALLE unter Leitung von UMD Jens Lorenz und das ANKE HELFRICH TRIO mit der Interpretation der LATIN JAZZ MASS des Schweizer Komponisten Martin Völlinger die Botschaft der Freude, Zuversicht und Hoffnung, die unsere Gegenwart so dringend benötigt. Die heute nur noch selten als Kompositionsform gewählte Musikgattung der Messe bedient sich ganz unterschiedlicher Rhythmen und Musikstile, schöpft aus Salsa, Samba, Bossa Nova, Rumba, Tango, Gospel bis zur Pop-Ballade und Funk. Vervollständigt wird das Ensemble durch die Saxofonistin KATHARINA MASCHMEYER, die Erfahrungen aus verschiedenen Jazz- und Blues-Bands und aus ihrem eigenen 2006 gegründeten Modern Jazz Quartett in das Projekt einbringt.

Besetzung:
Anke Helfrich Trio mit
Anke Helfrich (p)
Dietmar Fuhr (b)
Jonas Burgwinkel (dr)
Katharina Maschmeyer (sax)
Universitätschor der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg unter Leitung von UMD Jens Lorenz

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar