Beiträge

Auf der manga-comic-con in Leipzig

Einige Eindrücke von der „manga-comic-con“ in Leipzig parallel zur Buchmesse.

20160317-0010 20160317-0014 20160317-0017 20160317-0021 20160317-0026 20160317-0029 20160317-0031 20160317-0034 20160318-0003 20160318-0014 20160318-0016 20160318-0020 20160318-0024 20160318-0028 20160318-0031 20160318-0033 20160318-0036 20160318-0038 20160318-0040 20160318-0043 20160318-0045 20160318-0046 20160318-0047 20160318-0048

Manga-Comic-Convention

Die der Leipziger Buchmesse angegliederte Manga-Comic-Convention zieht viele Besucher magisch an. Ich habe ein paar BesucherInnen und Akteure fotografiert, die ich in besonders authentisch fand. Schon morgens in der S-Bahn zur Messe trifft man „fantastische“ Gestalten und Krieger aller Art. Lui-chan erklärt die Dresscode-Bezeichnungen: Es wird zwischen zwei Sachen unterschieden: 1. Cosplay (COStume PLAY), wobei man sich als ein Charakter aus einem Manga oder Anime verkleidet, der man schon immer gerne sein wollte; als „Cosplayer“ „macht man ein Cosplay“ und „trägt auch ein Cosplay“ (Kostüm wird also selten gesagt). 2. Lolita; Dies ist sozusagen eine Kleidungsrichtung – wie „Hipster“ oder „Hiphoper“ ist man eine „Lolita“ und zieht je nach eigenem Stil – süß, düster, country, usw. – puppenähnliche Kleidung an. Danke  Lui-chan (Bild 9/11)

Weiterlesen